Nitrox 

Das Tauchen mit Pressluft, die einen höheren Anteil an Sauerstoff enthält, wie Nitrox, hat einige entscheidende Vorteile: es reduziert das Risiko eines Dekompressionsunfalls, wenn es den Standards entsprechend verwendet wird.
Das Nitrox Programm wurde zusammen mit dem Mann entwickelt, der das Tauchen mit Nitrox in den gewerblichen Tauchsport einführte, Dick Rutkowski.
Der Beweggrund, dieses Programm zu entwickeln ist der erhöhte Sicherheitsaspekt. Menschen mit Behinderungen haben ein höheres Risiko einen Dekompressionsunfall zu erleiden als Menschen ohne Handicap. Durch die Verwendung von Nitrox wird dieses Risiko herabgesetzt und deshalb sollte Nitrox vom ersten Tauchgang an verwendet werden können.
Bevor der Taucher das Brevet bekommt, muss er den kompletten Kurs absolvieren. Nitrox darf dann vom ersten Freiwassertauchgang an verwendet werden.
IAHD Tauchlehrer mit der Zusatzqualifikation Nitrox dürfen dieses auch lehren.
Es wird empfohlen, dieses Programm in den regulären "Open Water Diver Kurs" zu integrieren.
Der Kurs dauert etwa vier Stunden. Es werden keine Tauchgänge vorgeschrieben.

Voraussetzungen:

Open Water Diver, Tauchärztliches Attest   
Aufbau:

Theroie, via App, oder Online nur bei SSI, oder Taschenbuch
Durchführungsorte:
Privat-Pool geheizt in Bösingen. Freiwasser-Thunersee
Gültigkeit Zertifizierung:
Weltweit
Kurskosten enthalten:
Zertifizierung via App Online ( SSI Brevet ist im App enthalten oder 30.- mit Karte)
Kurskosten:

CHF 200.-